Team

Wir bieten eine fachlich und
menschlich korrekte Pflege

Bildergalerie

Eine kleine Auswahl
aus unserer Bildergalerie

Downloads

Unsere Dokumente für
Sie zum downloaden

Kontakt

Kontaktieren Sie uns,
wir beraten Sie gerne

News

 Coronavirus - Neue Besuchsregelung und weitere Lockerungen

08.06.2020

Liebe Bewohnende,
geschätzte Angehörige
Sehr geehrte Damen und Herren

 

Lockerung der Besuchsregelung

Ab Montag, 22. Juni 2020 gilt für das Seniorenzentrum Wasserflue folgende Besuchsregelung (gem. internem Schutzkonzept COVID-19):

  • Besuche sind ohne Voranmeldung möglich und auf neu drei Personen pro Bewohnende beschränkt. Eine Absprache innerhalb der Familie resp. des Freundeskreises ist weiterhin hilfreich und erwünscht.
  • Besuchszeiten sind neu täglich von 10.00 bis 17.00 Uhr.
  • Unser Haupteingang bleibt in dieser Zeit neu für Sie offen.
  • Das kantonale Registrierungsformular muss bei Ankunft weiterhin (zwecks Rückverfolgbarkeit allfälliger Infektionsketten) ausgefüllt werden.
  • Besuchende müssen vor dem Betreten des Hauses die Hände desinfizieren sowie sämtliche weitere Schutzvorkehrungen einhalten.
  • Besuchende sind angehalten zu allen Personen einen Abstand von neu 1.5 Metern einzuhalten. Wo dies nicht möglich ist, müssen Schutzmasken getragen werden.
  • Besuche sind zeitlich nicht limitiert und finden im Bewohnerzimmer oder neu auch auf der vorderen, nicht bedienten Gartenterrasse statt (max. 1 Familie pro Tisch).
  • Für Besuchende, welche ein grösseres Sicherheitsbedürfnis haben oder sich selber zu einer Risikogruppe zählen, halten wir das «Bsuechs-Hüsli» weiterhin im Rahmen des bisherigen Schutz-Konzeptes für Sie offen.

Mit diesen Anpassungen kehren viele Freiheiten zurück. Wir werden uns jedoch weiterhin in einem Spagat zwischen «Freiheit und Sicherheit» bewegen. Vieles ist wieder möglich, doch die grosse Selbstverantwortung fordert ein hohes Pflichtbewusstsein aller Beteiligten.

Ausgang von Bewohnenden

Bewohnenden ist es wieder erlaubt, sich ausserhalb des Seniorenzentrums aufzuhalten. Alle bekannten Schutzmassnahmen sind dabei einzuhalten (siehe separates Merkblatt für Bewohnende des Seniorenzentrums).

 

Weitere Informationen in Kürze

  • Die Wiedereröffnung der Cafeteria wäre rechtlich möglich. Auf Grund der strikten Empfehlungen (Trennung von externen und internen Gästen) sowie aus organisatorischen Gründen bleibt die Cafeteria vorerst leider noch geschlossen. Eine Eröffnung ist aus heutiger Sicht im Laufe des Monates Juli vorgesehen.
  • Interne Aktivierungen dürfen wieder in grösseren Gruppen durchgeführt werden.
  • Interne Anlässe werden allmählich in kleinem Rahmen wieder stattfinden (so z.B. ein «Obig-Ständli» der Musikgemeinschaft Küttigen-Biberstein, am Donnerstag, 2. Juli 2020 um 18.30 Uhr).
  • Interne Gottesdienste für Bewohnende des Seniorenzentrums sowie der Seniorenwohnungen finden weiterhin jeden Donnerstag statt.
  • Der öffentliche Gottesdienst vom 12. Juli 2020 musste leider abgesagt werden.
  • Bewohnende der Seniorenwohnungen können Dienstleistungen (Coiffure / Podologie) wieder in Anspruch nehmen. Termine werden individuell nach möglichen Zeitfenstern zugeteilt.

 

Bitte befolgen Sie weiterhin die allgemeinen Hygienemassnahmen

Schützen Sie unsere Bewohnenden, unser Personal und letztlich sich selbst, indem Sie die
folgenden Hygiene- und Verhaltensregeln des Bundes
weiterhin strikte einhalten:





Weitere Informationen zum Coronavirus

  • Infoline Coronavirus vom Bundesamt für Gesundheit (BAG): 058 463 00 00
  • Webseite BAG, www.bag.admin.ch
  • Kantonale Informationen zum Coronavirus finden Sie hier: www.ag.ch/coronavirus.

Dank und Ausblick

Sobald unsere Cafeteria wiedereröffnet werden kann und/oder verbleibende Restriktionen aufgehoben werden, informieren wir Sie umgehend erneut.

Wir bedanken uns bei allen Bewohnenden, Angehörigen und Zugewandten für das grosse Verständnis und die Unterstützung, welche wir in den vergangenen nicht einfachen Monaten erhalten haben.


Freundliche Grüsse Seniorenzentrum Wasserflue
 
 
Markus Greuter
Zentrumsleitung

Hier gehts zur PDF-Version