Team

Wir bieten eine fachlich und
menschlich korrekte Pflege

Bildergalerie

Eine kleine Auswahl
aus unserer Bildergalerie

Downloads

Unsere Dokumente für
Sie zum downloaden

Kontakt

Kontaktieren Sie uns,
wir beraten Sie gerne

Entstehungsgeschichte

Eine Umfrage in Küttigen - Rombach hat den Bedarf von rund 25 Alterswohnungen klar ausgewiesen. Aus diesem Grunde wurde durch den Stiftungsrat eine Baukommission eingesetzt (Peter Forster, Präsident des Stiftungsrates und Vizeammann, Edith Boxler, Vizepräsidentin Stiftungsrat, Christoph Haller, Stiftungsrat, Ulrich Stettler, Stiftungsrat und Alfred Brändli, Heimleiter). Diese erarbeitete zusammen mit der Bracher und Partner AG aus Solothurn einen Projektbericht zu Handen des Stiftungsrates.

Im Jahr 2007 wurde ein Wettbewerb ausgeschrieben für den Bau von Alterswohnungen und eine Erweiterung des Pflegeheimes, der von den Architekten Schneider & Schneider aus Aarau gewonnen wurde. Der Stiftungsrat und der Gemeinderat stimmten diesem Projekt zu und erteilten der Baukommission den Auftrag, das Projekt zu realisieren. Der Stiftungsrat beschloss, im Zusammenhang mit der Erweiterung des Pflegeheimes auch einige Sanierungen und Erneuerungen im Pflegheim vorzunehmen.

Die wichtigsten Daten des Projekts "Alterswohnungen und Erweiterung Pflegeheim":

  • 16. Oktober 2008: Spatenstich . Der Bezug der Wohnungen ist ab Sommer 2010 vorgesehen.

  • Januar 2010: Die Rohbauarbeiten sind abgeschlossen. In den Wohnhäusern sind die Fenster eingesetzt, die Aussenisolation ist montiert, und der Innenausbau geht zügig voran. Bei der Erweiterung des Pfelgeheims wird demnächst der Dachstuhl erstellt.

  • August 2010: Nach 21 Monaten Bauzeit sind die beiden Wohnhäuser weitgehend fertig. Die ersten Mieter ziehen im August und September ein.

  • September 2010: Am Erweiterungsbau des Pflegeheims wird die Isolation montiert und danach der Grundputz aufgetragen. Im Innern werden die Küchen in den Studios montiert. Die Elektoroinstallationen sowie die Lüftungs- und Sanitärinstallationen schreiten voran.

  • Dezember 2010: Die Studios im Erweiterungsbau sind fertig und können bezogen werden. Die Cafeteria und der Empfang sind weitgehend fertig. Es werden noch die Feinarbeiten ausgeführt.

  • Mai 2011: Am 29. Mai fand der Tag der offenen Türe statt. Es konnten die Studios, der Mehrzeckraum, die Cafeteria und der Empfang besichtigt werden. Die Spitex zeigt ihre Verwaltungsräume. Auch eine 3 1/2 Zimmer-Alterswohnung stand offen.

  • Oktober 2011: Der Umbau der Küche beginnt.

  • Ende Oktober 2011: Alle Arbeiten (ausser dem Umbau der Küche) sind abgeschlossen.

  • Januar 2012: Anfangs Januar konnte die neue Küche den Betrieb aufnehmen.

  • Im Mai 2012: Der Wandelgarten wird mit einer schönen Feier eingeweiht. Dieser wurde freundlicherweise vom Verein Seniorenzentrum geplant und bezahlt. An dieser Stelle herzlichen Dank für das gelungene Werk.

  • Dezember 2012: Seit einigen Monaten ist das Bauen abgeschlossen und der Alltag kehrte ein. Wir dürfen uns nun der Zukunft zuwenden und den Betrieb den neuen Gegebenheiten anpassen und weiterentwickeln. Darauf freuen wir uns.

Junge Katzen im Haus

>> zum Artikel

Rollstuhl-Velo

>> zum Artikel